Archiv für den Monat: November 2006

Schritt 1

„Das war’s schon. Wenn du diese Nachricht lesen kannst, bist du bereits mit der Installation fertig. Viel Spaß noch!“

Das war nach einem Klick jedenfalls in schönen Lettern zu sehen, als ich mich auch in diesem Weblog einloggte, um mal nachzuschauen, warum die Beiträge des Weblogs auch hier nicht anzuklicken waren. Vielleicht dauert diese Aktualisierung noch etwas, denn die Beiträge werden noch immer angezeigt, man kann sie nur nicht mehr kommentieren etc.

(…)
Gruß,

Silvio Ströver

Medienpädagogisches Wettrüsten

Auch die klassischen Medien sollten Jugendliche mögen: Bücher!

Auch die klassischen Medien sollten Jugendliche mögen: Bücher!

Oftmals beklagen Schülerinnen & Schüler, dass sie schlichtweg überfordert sind. Freilich sagen sie es nicht gleich direkt, jedenfalls nicht so, wie man es vielleicht gerne hätte. Sie haben ihre eigene Ausdrucksweise dafür: Vielmehr zeigt sich das in schlechten Noten, im Schuleschwänzen und im veränderten Verhalten gegenüber anderen. Doch was das Chatten anbelangt, sind Schüler dann doch Lehrern gegenüber oft im Vorteil. Schüler sind medienpädagogisch relevanten  Inhalten oft aufgeschlossen eingestellt und haben häufig viele Vorkenntnisse, die es ihnen zumindest ermöglichen, neue medienpädagogische Inhalte leichter aufzunehmen und weiterzuentwickeln. Doch auf Lehrerseite sieht es medienpädagogisch nicht immer ganz so rosig aus.  Nach einem heutigen Weblogeintrag von Thomas Happ stellt sich heraus, dass sich Lehrerinnen & Lehrer oft in Sachen E-Learning schwertun. Medienpädagogik ist auch wichtig, wenn es darum geht, sich zu bewerben. Inzwischen verlangen viele Firmen eine hohe Medienkompetenz, die man als Bewerber in seinen Bewerbungsunterlagen nachweisen können sollte. Zudem sind oft Bewerber von Vorteil, die sich auch online bzw. per Email bewerben können.

Silvio Ströver, Dipl.-Pädagoge

Messe für zukünftige Azubis & Studenten

Wer in seiner Berufswahl unentschlossen ist, nicht weiß, ob man ein Studium oder eine Ausbildung machen soll, oder wer sich generell über einzelne Berufsbilder informieren möchte, kann am heutigen Samstag die Ausbildungs- und Studienmesse in Düsseldorf besuchen.

Weitere Informationen gibt es auf

DIESEM LINK (www.duesseldorf.de)

 

Weitere Links:

Meldungen bei 1&1,

abi Berufswahl-Magazin (www.abimagazin.de),

Weitere Veranstaltungen auf Aubi-plus.de

Silvio Ströver, Dipl.-Pädagoge